.

Logo Bauunternehmen Kraemer Hannover

Sachverständiger Bau Hannover Bausachverständiger

Bausachverständiger Hans-Uwe Kraemer im
Baugeschäft Kraemer GmbH

Entenfangweg 12 - 30419 Hannover
Tel. (0511) 979 2 979
Fax (0511) 979 83 977
Mobil 0171 49 64 474
E-Mail gutachten@kraemer-bau.de

Bauunternehmen Hannover Kellersanierung Bausanierung Balkonsanierung Impressum des Bausachverständigen
Zurück zu Schimmel-Schimmelpilze-Hannover.htm | zurück zu Schwamm-Hausschwamm-Hannover.htm


 

 

Der Bausachverständige Hannover ist Sachverständiger in der Region Hannover:

Hannover Regionsstadt der Region Hannover

Burgdorf Region Hannover

Wappen Barsinghausen Region Hannover

Hannover

Burgdorf

Barsinghausen

Celle Landkreis Celle

Garbsen

Gehrden

Celle

Garbsen

Gehrden

Großburgwedel

Hemmingen

Laatzen

Großburgwedel

Hemmingen

Laatzen

Stadwappen Bad Nenndorf Landkreis Schaumburg

Lehrte

Langenhagen

Bad Nenndorf

Lehrte

Langenhagen

Ronnenberg

Rodenberg Landkreis Schaumburg

Pattensen

Ronnenberg

Rodenberg

Pattensen

Springe

Seelze Region Hannover

Schwarmstedt Landkreis Soltau Fallingbostel

Springe

Seelze

Schwarmstedt

wunstorf

wennigsen

Wedemark

Wunstorf

Wennigsen

Wedemark

     

 

Das Bauunternehmen mit seinem Personal ist TÜV geprüft

TÜV geprüfter Sachverstand für
Bauschäden, Schimmel, Schwamm und Feuchtigkeit am Bau


Das Bauunternehmen Hannover Mitglied in der Innung der Bauunternehmen in Hannover
Das Bauunternehmen ist
Mitglied der Innung
des Bauhandwerks Hannover

Als Bauunternehmen in Hannover für Bausanierung bei der Handwerkskammer Hannover
Als Baunternehmen eintragen
bei der Handwerkskammer Hannover

Wegen Schimmel und Feuchtigkeit vor Gericht?
Sachverständige vermeiden Kosten für Streit durch Aufklärung.

Wenn es den Schimmel und Feuchtigkeit im Bauwesen nicht gäbe, wir müssten uns ernsthaft sorgen um den Wohlstand unser Juristen machen. Kaum ein Thema wird zwischen Mietern und Vermietern so kontrovers diskutiert wie Schimmel und Feuchtigkeit in Wohnungen und führt in der Folge zu teuren Prozessen mit abenteuerlichen und unverständlich erscheinenden Urteilen. Meist hat man den Eindruck, hauptsache die Rechtsanwälte haben am Schimmel und Feuchtigkeit ordentlich verdient obwohl sie von ihrer Ausbildung her von Schimmel und Feuchtigkeit gar nichts verstehen.

Schimmel und Feuchtigkeit, aus der Sicht des Mieters:

Hilfe ich habe Schimmel und der gefährdet nicht nur meine Gesundheit, er sieht auch häßlich aus. Was sollen meine Bekannten von mir denken wenn sie den Schimmel sehen? Und den Schimmel habe ich nur, weil mein Vermieter sein Geld auf dem Konto verschimmeln lässt statt das Haus in Ordnung zu halten. Wie bitte? Ich lüfte falsch und dadurch wird die Wohnung feucht? Ich soll Schuld sein an dem Schimmel und der Feuchtigkeit in der Wohnung? Schon geht es los, der Mieter rennt zum Rechtsanwalt, als nächstes kürzt er die Miete wegen dem Schimmel und wenn der Vermieter jetzt nicht einlenkt und teilweise unsinnige Arbeiten am Haus vornimmt die der Mieter für notwendig hält um eventuel eindringende Feuchtigkeit zu unterbinden, wird er auch noch wegen Körperverletzung und Schadenersatz verklagt. Da freuen sich die Juristen.

Schimmel und Feuchtigkeit, die Sicht des Vermieters:

Wenn der Mieter anmeldet das er einen Schimmelbefall hat kommt der verantwotungsvolle Eigentümer und schaut nach, ob mit seinem Haus etwas nicht in Ordnung ist. Wenn er nichts enddeckt, ist das Urteil schnell gefällt, "es liegt am Heizen und Lüften".

Oft genug liegt er damit auch gar nicht falsch, aber hat er die Lösung? Kann er seinem Mieter eine genaue Handlungsanweisung abgestimmt auf die bei Ihm vorhanden Bausubstanz geben? Technisch gut ausgebildete Personen die keine Berührungsänste zur Physik haben können das, sie kaufen sich die notwendigen Messgeräte um den Temperatur- und Feuchtigkeitsverlauf in der Wand nachvollziebar zu machen und erstellen eine Lüftungtaktik.
Jetzt ist fraglich, ob der Mieter seinem Vermieter die Beurteilung wirklich zutraut und ihm glaubt.
Spätestens bei einer Mietkürzung sehen viele Vermieter rot und es kommt zu einem Streit, der vor Gericht viel Geld kostet. Dabei kann sich niemand auf eine gesicherte Rechtssprechung verlassen, da bis heute noch keine richtungsweisenden Urteile der obersten Gerichte ergangen sind. Siehe Urteile zu Schimmel Feuchtigkeit und Bauschäden

Handwerker bei Schimmel und Feuchtigkeit ( Beratung umsonst? )

Nun gibt es eine vermeintlich kostenlose Möglichkeit der Hilfe. Man holt einen Handwerker und lässt sich von dem kostenlos beraten. Haben Sie einmal nachgedacht, wovon dieser Handwerker lebt? Von kostenloser Beratung sicher nicht. Er verkauft Ihnen was er leisten kann, denn davon lebt er. Ob die Kosten die Sie dadurch haben sinnvoll sind, ist für den Handwerker meist zweitrangig, aber vieleicht hilft es ja.
Der etwas ehrlichere Handwerker sagt das er nichts tun kann - er hat nicht mehrere Stunden Zeit für Ihre Probleme - und ärgert sich über die vergeudete Zeit.

Sachverständige vermeiden Kosten bei Schimmel u. Feuchtigkeit

Hier ist es an der Zeit nicht zum Rechtsanwalt zu gehen sondern einen Sachverständigen für Bauschäden zu befragen. Nach meiner Erfahrung gibt es nur selten Einen, der allein den Schaden zu vertreten hat. Aus der Erfahrung der von mir erstellten Gutachten in den letzten Jahren könnte ich in etwa schlußfolgern:

  • ca. 30 % aller von mir bisher beurteilten Schäden zu Schimmel und Feuchtigkeit an Wänden, Decken und Fensterstürzen konnten ausschließlich auf unzureichendes heizen und lüften oder durch falsches Lüften z.B. Kipplüftung über Stunden hinweg zurückgeführt werden. Schuld ist hierbei meist eine falsch verstandene Sparsamkeit beim Energieverbrauch. Hier einmal ein Beispiel von einem Gutachten aus dem Winter 2007 / 2008 aus Braunschweig, wo die Mieter einen Teil der Räume überhaupt nicht beheizten und sich in der Folge Kondenswasser und Schimmel bildeten.
  • ca. 20 % der Schadenfälle für die ich Gutachten zu erstatten hatte sind ausschließlich auf Baumängel zurückzuführen. Meist dringt Wasser in die Konstruktion ein, oder es handelt sich speziell im Erdgeschoß um kapillar aufsteigende Feuchtigkeit die zu einer nicht zu verantwortenden Erhöhung Luftfeuchtigkeit beitragen. Die Folge sind dann kondensierende Feuchtigkeit an den kältesten Stellen des Raumes und in der Folge Schimmel an den Wänden und Decken .
  • ca. 50 % der Schäden durch Schimmel und Kondenswasser sind eine Kombination aus einen ungenügendem Heiz- und Lüftungsverhalten und unüberlegter energetischer Modernisierung von Altbausubstanz. Auch hier ein Gutachten als Beispiel ( Namen und Adressen geändert ) welches ich in Herne ( Ruhrgebiet ) erstattete. Hier gab es eine ungenügende Wandkonstruktion aus 24 cm Mauerwerk, die vor einigen Jahren vorbildlich gedämmt wurde. Selbst die Fensterfaschen wurden gedämmt so wie es sich gehört ( sowas sehen wir selten ), es waren erstklassige Fenster eingebaut. Einen altbautypischen Mangel gab es aber doch: Die Balkone, welche als Kragplatten der Betondecken aus dem Bauwerk auskragten leiteten die Wärme des Wohnraums nach draußen. In der Folge ist die Decke recht kühl. Da nun aber die Scheiben der sehr guten Fenster aufgrund Ihres guten Dämmwertes nicht mehr die kältesten Flächen im Raum sind, sondern nun die Decke, kann es hier, bei zu hoher Luftfeuchtigkeit im Raum, zu Kondenswasserbildung an der Decke kommen. Die Folge ist eine Beschimmelung der Decke. Hier muß der Mieter durch besonders sorgfältiges heizen und lüften dazu beitragen, dass die Luftfeuchtigkeit in einem Rahmen bleibt, der das Kondensieren von Feuchtigkeit verhindert. Das Abtrennen des Balkons, um die konstruktive Wärmebrücke zu vermeiden ist aus statischen Gründen leider nicht immer möglich, da bei der Bemessung der Betonteile meist das Kragmoment des Kragarms als Entlastung der Feldmomente berücksichtigt wird und entsprechend weniger Bewehrungsstahl in der Decke eingelegt wird. Dem Eigentümer aus Dortmund habe ich noch den Vorschlag machen können eventuell eine 4 cm starke dampfdichte Dämmung unter der Decke anzukleben. Als Material kommt hier nur mit C02 aufgeschäumtes Glas in Frage. Eine Dämmung mit Kalciumsilikatplatten wäre hier zum Scheitern verurteilt.

Bei Schimmel und Feuchtigkeit, nasse und kalte Wände ermittel ich gutachtlich die Ursachen für Bauschäden und biete Lösungen.

Hans-Uwe Kraemer ist ein durch den Bundesverband der Bau-und Bodensachverständigen geprüfter und zertifizierter Sachverständiger für das Bauwesen. Als solcher arbeitet er innerhalb unseres Bauunternehmens auch als Bausachverständiger und erstattet unabhängige Privatgutachten für Personen und Institutionen, die eine neutrale Bewertung von Bauschäden oder Bauleistungen benötigen.

Dies geschieht ohne wirtschaftliches Interesse für das Baugeschäft. Ein wichtiger Grundsatz ist, das wir von uns aus keine Angebote erstellen für Bauleistungen, die vorher von Hans-Uwe Kraemer als Bausachverständiger im Rahmen eines Schadengutachtens über beanstandete Handwerksleistungen gutachtlich bewertet wurden.

Als unabhängiger Bauleiter begleite ich Ihre Baumaßnahmen

als Sachverständiger leite ich Bauvorhaben für Kunden die sich diese Aufgaben aus guten Grund nicht selbst zutrauen. Es erfolgen regelmäßige Besuche der Baustelle bei denen Ich in Ihrem Namen die Qualitätskontrollen während der Arbeiten durchführe. Es erfolgen Zwischenabnahmen bevor Baumaßnahmen überbaut und damit nicht mehr sichtbar werden. Bei der Endabnahme begleite ich Sie als Bau-Sachverständiger und überprüfe in Ihrem Auftrag auch vor Ablauf von Gewährleistungsfristen die Eigenschaften der erstellten Bauwerke bzw. Bauwerksteile

Unabhängige Bauberatung

Ich betreibe auch Bauberatung wenn Sie während Baumaßnahmen Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Handwerksleistungen auf Ihrer Baustelle bekommen. Ich überprüfe für Sie ob in Leistungsbeschreibungen Nachteile für Sie festgeschrieben werden die den Bauunternehmer zu erheblichen Nachforderungen berechtigen. Ein bekanntes Beispiel ist z.B. folgendes: Der Bauherr hat einen Bauvertrag mit Standart-Leistungsbeschreibung. Diese geht davon aus das der Keller gegen Erdfeuchtigkeit abgedichtet wird. Später stellt sich dann zur Überraschung aller (?!?!) heraus das eine Abdichtung gegen stauendes Wasser oder sogar eine Wanne gegen drückendes Wasser erforderlich ist. Nun kann der Unternehmer fast jeden Preis nehmen, denn Sie haben einen festen Ausführungsvertrag mit Ihm ein Rücktritt macht Sie Schadenersatzpflichtig denn genau genommen tragen Sie die Verantwortung dafür nach welcher Leistungsbeschreibung gebaut wird. Die VOB legt Ihnen die Pflicht auf selbst Sachkundig zu sein oder sich auf Ihre Kosten einen Sachverständigen zur Seite zu stellen.

Begleitung von Bauarbeiten in Eigenleistungen

Voll im Trend liegt das Selbermachen. Soll es einem doch ermöglichen nicht nur Geld zu sparen, sondern mit seiner Arbeit auch mal Werte zu schaffen die man mal nicht als Lohn oder gewinn beim Finanzamt zu versteuern hat. So ist der Grundgedanke und er ist auch richtig. Leider sehe ich bei Bauarbeiten in Eigenleistungen oft ganz anderes. Es wird zuviel Geld für minderwertige Ware im Baumarkt gelassen, anschließend wird von dem Heimwerker durch Unkenntnis das Material falsch eingesetzt. Bei manchen Heimwerker muß man leider Feststellen das er sein sauer verdientes Kapital durch Eigenleistungen sogar schmälert wenn man später erkennt das seine Immobilie nicht professionell erstellt ist. Für solche " Bastlerbuden " wird man bei einem Verkauf kaum den richtigen Wert erhalten.

Besser beraten lassen durch Bausachverständige

Diese Leistungen biete ich an in Hannover, Langenhagen, Isernhagen, Garbsen, Seelze, Hemmingen, Ronnenberg, Wunstorf, Bad Nenndorf und Rodenberg. Weitere Einsätze sind bei der Baubegleitung von Heimwerkern nicht möglich.



 

 

Der Bausachverständige kommt in folgende Orte:

  • Hannover
  • Laatzen
  • Garbsen
  • Seelze
  • Ronnenberg
  • Gehrden
  • Hemmingen
  • Pattensen
  • Lehrte
  • Groß Burgwedel
  • Burgdorf
  • Celle
  • Langenhagen
  • Isernhagen
  • Wedemark
  • Schwarmstedt
  • Neustadt Rbge.
  • Rodenberg
  • Bad Nenndorf
  • Wennigsen
  • Springe
  • Barsinghausen
  • Wunstorf

 

 

 

 

  XStat Homepage